Welche Blumen blühen im Frühling?7 min gelesen

Nach langem Schlaf erwacht Ihr Garten im Frühling endlich wieder zu neuem Leben. Lieben Sie es auch, wenn die Blumen im Frühling blühen? Dann können Sie für die schönsten Frühlingsblumen sorgen. Damit können Sie Leben und Farbe in Ihren Garten bringen. Dasselbe trifft natürlich auch auf Ihren Balkon zu. Wie sieht es mit leuchtenden Narzissen und zarten Schneeglöckchen aus? Welche Blumen möchten Sie im Frühling genießen können? Schon bald freuen Sie sich über eine bunte Blütenpracht. In Ihr Eigenheim können Sie nach dem kalten Winter kinderleicht Farbe zaubern, wenn Sie es richtig anstellen.

Frühlingserwachen im GartenDas

Die ersten aufgehenden Blüten bereiten Ihnen ganz besonders im Frühling die größte Freude. Dann nämlich verbringen Sie die meiste Zeit im Garten und auf dem Balkon. Sie können fast täglich Neues beobachten. Die Farbe zeigt sich immer mehr. Für Sie hat der Begriff frühlingsbunt dann eine ganz andere Bedeutung, wenn Sie diesen als Hobbygärtner lernen kennen lernen.

Was sind die beliebtesten Frühlingsblumen?

Als Anfänger kann es für Sie anfangs verwirrend sein, wenn Sie Ihre Balkonkästen und Ihren Garten verschönern möchten. Bevorzugen Sie es elegant und zart oder lieber doch knallig bunt? Als Gärtner können Sie sich über eine breit gefächerte Auswahl freuen. Garantiert ist auch für Ihren Geschmack etwas unter den Frühlingsblumen dabei, die im Frühling blühen.

Die beliebtesten Frühlingsblumen – Tulpen und Narzissen

Zu den typischen Frühlingsblumen gehören diejenigen, die im März und April, bzw. auch im Mai mit der Blüte beginnen. Am Anfang werden Sie sich wundern, denn die Zeit der Blüte beginnt sogar oftmals dann, wenn es draußen noch kalt ist. Manchmal liegt sogar noch Schnee.

Die Frühlingsblumen blühen früher, wenn der Winter sehr mild ausfällt. Trotzdem ist deshalb die Zeit der Blütezeit im Frühling nicht umso schneller wieder vorbei. Haben Sie gewusst, dass manche Frühblüher das ganze Jahr über blühen? Diese sind oftmals sogar winterhart. 

Schneeglöckchen im Frühling

Das echte Schneeglöckchen ist eine sehr zarte Pflanze. Diese ist bereits als seit Jahrhunderten bekannt und beliebt. Schneeglöckchen sind die typischen Blumen im Vorfrühling. Das Schneeglöckchen ist für seine drei typischen charakteristischen Blütenblätter bekannt. Diese drei Blütenblätter bilden das Köpfchen der Blume. Sie hängen wie eine Glocke Richtung Boden. Außerdem bestechen Schneeglöckchen durch die reine weiße Farbe. Im Schnee sind sie manchmal nicht leicht zu erkennen. Schneeglöckchen beginnen mit der Blüte bereits im Februar.

Krokusse im Frühling

Ein ausgesprochener Frühblüher ist auch der Krokus. Es gibt unterschiedliche Krokus Arten. Diese bieten Ihnen als Hobbygärtner ein breit gefächertes Farbspektrum. Die Farben können sein:

  •  Violett
  •  Lila
  • weiß
  • Geld
  • Cremefarbe
  • blau
  • rosarot

Spätestens im März zeigt sich der Frühblüher in seiner vollen Blütenpracht. Das zierliche Blümchen verblüht aber relativ schnell. Sie freuen sich aber über die ersten Farbtupfer in Ihrem Garten, bzw. in Ihrem Frühlingsbeet.

Safran wird aus Krokus gemacht

Haben Sie gewusst, dass Safran sogar aus Krokus gemacht wird? Somit ist die Pflanze quasi ein Alleskönner. Die besonderen Teile der Pflanze werden von Hand geerntet. Es handelt sich quasi um Stempelfäden, die aus den Krokus Blüten gewonnen werden. Hierfür wird aber meist eine herbstblühende Krokus Art verwendet.

Tulpen im Frühling 

Was wäre ein Frühling ohne Tulpen? Die außerordentliche Variationsbreite lässt keine Wünsche offen. Nicht nur die Blütezeiten variieren, sondern auch die Größen, Farben und Formen der Tulpen. Insgesamt werden Tulpen in 15 Klassen unterteilt. Es gibt Tulpen mit mehreren Blüten, außerdem können Sie noch zwischen gefüllten Tulpen und Wildtulpen wählen.

Die Farben der Tulpen

  • Zart rosa
  • Gelb
  • Aprikosenfarben
  • weiß
  • violett
  • knallrot

Sie sehen selbst, dass bei den Tulpen fast alles möglich ist. Diese eignen sich sowohl als Gastgeschenk, als auch zum Dekorieren. Fast keine andere Blume ist derartig facettenreich, wie die Tulpe.

Primeln

Die Primeln sind für ihre knallbunte Blütenpracht beliebt und bekannt. So stellt sich schon bald das Frühlingserwachen in Ihrem Garten ein. Das breite Farbspektrum ist besonders hervorzuheben. Dieses reicht von hell gelb, bis zu zart violett. Es gibt bei den Primeln auch unterschiedlichste Wuchsformen. Diese können Kugeln, Dolden oder Etagen seien.

Sie können die Primeln nicht nur in Ihrem Garten im Frühling genießen, sondern auch auf dem Balkon oder auf der Terrasse verwenden. Der Einsatz dieser Blumenpflanze ist sehr vielseitig. Sie dürfen die Blume genauso pflanzen, wie es Ihnen gefällt.

Stiefmütterchen im Frühling

Auch bei den Stiefmütterchen gibt es fast jede farbliche Kombination. Viele Stiefmütterchen sind auch zweifarbig. Es gibt weiß, Creme, gelb, orange, rot, Lila und noch viele mehr. Manche Varianten sind sogar dreifarbig.

Auch die Einsatzmöglichkeiten der Stiefmütterchen sind äußerst vielfältig. Sie können damit hervorragend Steingärten bepflanzen. Dasselbe gilt auch für geschützte Balkonkästen. Die Hauptblütezeit der Stiefmütterchen ist der Frühling und der Herbst.

Alpenveilchen im Frühling

Das Alpenveilchen zeigt sich in den Frühlingsmonaten am schönsten. Es handelt sich um eine sehr ausdauernde und robuste Gartenblumenpflanze. Außerdem ist es eine sehr pflegeleichte Gartenblume. Alpenveilchen fühlen sich ganz besonders an windgeschützten und halbschattigen Standorten wohl. Die Blüte hat einen langen Stiel. Die typischen Farben der Alpenveilchen sind:

  • Kaminrot
  • rosarot
  • weiß 

Narzissen

Unter den Frühlingsblumen sind die Narzissen der absolute Klassiker. Diese sind als Frühblüher besonders charakteristisch. Die Trompete ist besonders markant. Diese ist von anders farbigen Blütenblättern umgeben.

Es gibt insgesamt zwölf Klassen und diverse Arten von Narzissen. Diese unterscheiden sich auch je nach Stängel und Blütezeit.

Die meisten Narzissen erscheinen in folgenden Farben:

  • Weiß
  • Creme
  • Gelb

Mit Narzissen können Sie immer gute Laune in Ihrem Garten verbreitern. Alternativ können Sie die hübschen Blumen auch im Topf halten. Somit sorgen Sie für ein fröhliches Frühlingserwachen. Weil es so viele unterschiedliche Narzissenarten gibt, können diese auch bis in das mittlere Frühjahr hinein blühen. So genießen Sie eine besonders intensive Blütenpracht. Eine der beliebtesten gelben Narzissen ist die Osterglocke. Diese wird auch gerne in der Osterzeit verwendet. Die Hauptblütezeit der Osterglocke ist der März.

FAQ

Was bedeutet Frühlingsblumen?

Ganz konkret genommen bedeuten Frühlingsblumen alle Blumenarten, welche ab März, bzw. im Frühling blühen. Je nach Wetterlage können die genauen Zeitpunkte allerdings variieren. Achten Sie darauf, wie hart der Winter ausfällt und ob noch Schnee im Garten liegt oder nicht.

Haben die Farben einen Einfluss auf die Blütezeit?

Obwohl es besonders im Frühling sehr viele Farben gibt, haben die Farben der Blüten selbst keinerlei Einfluss darauf, wie lange die Blüte bleibt oder nicht. Auch die Blütezeit selbst hängt vom Standort, sowie von der aktuellen Witterung ab. Deshalb können die Blütezeiten jährlich variieren.

Gibt es auch Dauerblüher unter den Frühlingsblumen?

Ja, es gibt unter den Frühlingsblumen auch Dauerblüher. Das bedeutet, dass diese Dauerblüher das ganze Jahr über mit schönen Blüten glänzen. Ein typisches Beispiel ist das Gänseblümchen. Dieses zeigt sich von Frühlingsbeginn bis November.

Fazit: weil Sie sich im Frühling wahrscheinlich ganz besonders auf die ersten Blüten freuen, sollten Sie auf Schneeglöckchen und Krokusse nicht verzichten. Achten Sie darauf, welche Farben Sie bevorzugen. Machen Sie einen Plan, denn Sie können frei auswählen, wie Ihr Garten im Frühling aussehen soll. Möchten Sie es lieber klassisch oder doch knallig? Welche Farben dürfen es sein? Sie können anhand der Zwiebeln ganz genau festlegen wo die Tulpen, Narzissen, oder Schneeglöckchen sich am besten zeigen. Somit sorgen Sie als Hobbygärtner für ein besonders prächtiges Frühlingserwachen. Die meisten Frühlingsblumen aus den europäischen Breitenkreisen sind winterhart. Das bedeutet, dass sie jedes Jahr aufs Neue blühen. Was wäre Ostern ohne die wunderschönen Narzissen? Auch auf Tulpen sollten Sie nicht verzichten. Sie haben die freie Wahl, ob Sie es elegant, dezent oder knallig gestalten. Garantiert sind für Ihren Geschmack die richtigen Frühlingsblumen verfügbar.

ofertas flores mas vendidas

  •  
  •  
  •  
  • 2
  •  
  •