Welche Blumen blühen im Juni?5 min gelesen

Als Gärtner können Sie den Höhepunkt der fantastischen Frühlingsblüte im Juni erleben. Auch wenn Sie noch Anfänger sind, dürfen Sie sich besonders in diesem Monat über die schönsten Ergebnisse freuen. Es gibt gewisse Hauptdarsteller unter den Blumen, die zu dieser Zeit unübersehbar sind. Wenn Sie zum Beispiel auf mehrjährige Blüten und Blumen setzen, freuen Sie sich immer wieder über die herrliche Blütenpracht im Juni.

Pfingstrosen im Juni

Haben Sie gewusst, dass die Pfingstrosen eigentlich aus China stammen? Diese Blume ist besonders sonnenhungrig. Deshalb sollten Sie für die Pfingstrosen auch den geeigneten sonnigen Standort auswählen. Pfingstrosen sind nicht nur wunderschön, sondern Sie duften herrlich und zeigen sich im Juni am allerschönsten. Die Blüten sind riesengroß und schön anzusehen. Haben Sie gewusst, dass Pfingstrosen als Staude überdurchschnittlich langlebig sind? Am besten entscheiden Sie sich für die Pfingstrose, weil sie zu den härtesten Stauden in Ihrem Garten zählt. Achten Sie auf die korrekte Vorgehensweise, falls Sie den Standort der Pfingstrosen verändern müssen. Die ideale Zeit ist der Herbst. Einen Standortwechsel mögen diese Blumen nämlich absolut nicht.

Ihr eigenes Lavendelfeld im Garten

Lieben Sie den Geruch von Lavendel? Dabei handelt es sich eigentlich um einen Unterstrauch. Trotzdem werden die Lavendel Blumen und Blüten oftmals als Kräuter oder Stauden zur Zierde, bzw. zum Kochen oder Basteln verwendet. Wenn Sie noch Anfänger sind, entscheiden Sie Sie am besten für eine sehr winterharte Art. Lavendelblumen wachsen übrigens in voller Sonne. Der Aufwand für die Pflege ist minimal. Die Lavendelblüten sind nicht nur herrlich anzusehen im Juni, sondern sie können auch geerntet werden. Der Duft der Blätter ist unverwechselbar. Sie können die Blätter trocknen und für die Küche, bzw. für diverse Duftkissen verwenden. Achten Sie darauf, dass Sie die Lavendelblumen dort pflanzen, wo der Boden keine Staunässe bilden kann. Bei Lavendelpflanzen handelt es sich nämlich um mediterrane Pflanzen. So können Sie Wurzelfäule vorbeugen.

Der Rittersporn als Sonnenanbeter

Der Rittersporn ist wunderschön anzusehen, außerdem liebt diese Blume die Sonne. Möchten Sie einen Bauerngarten anpflanzen? Dann darf der Rittersporn nicht fehlen. Spätestens im Juni werden Sie das selbst bemerken. Es gibt unterschiedliche Typen von Rittersporn. Diese sind einfach zu halten und erreichen beeindruckende Höhen. Die Größe diese Blume ist aber auch ein Vorteil. Es handelt sich nämlich um eine große Staude. Daher können Sie den Rittersporn eher in den hinteren Reihen von Ihrem Beet im Garten setzen. Die Sicht auf die Pflanze wird Ihnen dann garantiert nicht versperrt. Rittersporn ist allerdings anfällig für Kronenfäule. Deshalb sollten Sie für eine gute Drainage in Ihrem Beet sorgen.

Hortensien in allen Farben

Wenn Sie die Hortensien tatsächlich in mehreren Farben genießen wollen, sollten Sie wissen, wie Sie den Boden dafür beeinflussen können. So können Sie folgende Farben erreichen:

  • Weiß
  • hellblau
  • dunkelblau
  • pink
  • violett

In den meisten Fällen ist die Farbe der Hortensienblüten eintönig und Pastell. Ihr heimischer Garten ist ein besonders beliebter Standort für Hortensien. Im Juni freuen Sie sich über ein wahres Meer an Blüten. Außerdem genießen Sie als Hobbygärtner den herrlichen Duft der Hortensien.

Bartnelken – einfach und beständig

Sind Sie noch Anfänger und suchen Sie nach Blumen, die im Juni blühen? Wenn Sie in punkto Pflege keinen Aufwand möchten, sollten Sie sich für Bartnelken entscheiden. Diese sind nicht nur leicht in der Pflege, sondern auch noch besonders lange haltbar. Der Stil der Blume wird von vielen kleinen Blüten geschmückt. Deshalb ergeben Bartnelken auch einen wunderschönen Blumenstrauß. Sie haben die Auswahl aus vielen unterschiedlichen Farben, wenn Sie sich für Bartnelken in Ihrem Garten entscheiden möchten.

Margariten lockern auf

Wie wäre es zwischendurch mit einer hübschen Juni Staude in Ihrem Garten? Margariten können das Bild Ihres Gartens hervorragend auflockern. Die Margariten können Sie nicht nur im Blumenbeet aussetzen, sondern Sie können damit auch eine komplette Blumenwiese im Garten gestalten. Sicherlich ist es Ihnen bekannt, dass Margariten sehr beliebt für Blumensträuße sind.

Rhododendron als perfekte Abwechslung

Teilweise gehört der Rhododendron zu den immergrünen Sträuchern. Deshalb sind Rhododendren so beliebt im Garten, aber auch in vielen Parks. Dekorativ wirken nicht nur die wunderschönen Blüten, sondern bereits die Knospen und der Austritt der Blätter sehen hübsch aus. Die Blüten dürfen Sie ab Juni erwarten. Diese erscheinen in den unterschiedlichsten Farbkombinationen und Farben. Als Hobbygärtner lässt der Rhododendren Ihr Herz höher schlagen. Grundsätzlich sind Rhododendronpflanzen relativ anspruchslos. Achten Sie auf den richtigen Standort, sowie auf den richtigen Boden. Ein halbschattiger Schutz kann eventuell durch Bäume rundherum gegeben sein.

FAQ

Wann beginnt die Blütezeit der Sommerblumen?

Die Blütezeit der Sommerblumen beginnt spätestens Ende Juni. Deshalb freuen Sie sich in diesem Monat über besonders viele unterschiedliche Farbenvarianten der Blüten. Achten Sie auf die korrekte Pflanzzeit, damit Sie Ihren Garten gut planen.

Gibt es im Juni spezielle Anlässe für Blumen?

Sehr häufig werden Hochzeiten im Juni veranstaltet. Das ist auch der Grund, weshalb Juni Hochzeiten oft mit Pfingstrosen geschmückt werden. Aber auch Pfingsten ist ein typischer beliebter Anlass für Juni Blumenschmuck.

Wie lange dauert der meteorologische Sommer?

Der meteorologische Sommer geht von Anfang Juni bis Ende August. Weil es in dieser Zeit besonders viele Sonnenstunden gibt, freuen sich auch die Blumen mit ihrer Blüte entsprechend darüber. Das ist einer der Gründe, weshalb sich Ihr Garten im Juni zu einer regelrechten Blütenpracht verzaubert.

Fazit: die schönste Blütezeit und die schönsten Blumen dürfen Sie im Monat Juni erwarten. Das trifft nicht nur auf den Garten zu, sondern auch auf Ihren Balkon und auf die Terrasse. Nun haben Sie eine kleine Übersicht bekommen, damit Sie Ihren Garten planen können. Bezüglich Blütenfarbe, Blütezeit und Standort haben Sie eine immense Auswahl. Ende Juni ist nämlich die Blütezeit der Sommerblumen gekommen. Der meteorologische Sommer mit den langen Tagesstunden spielt eine maßgebliche Rolle für die Blütenpracht im Garten. Besonders Zwiebelpflanzen, sowie Knollenpflanzen, die jedes Jahr wiederkommen strahlen in allen Farben. Zusätzlich können Sie auch auf Stauden und Gehölze setzen, um einen Zaubergarten zu erstellen.

ofertas flores mas vendidas

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •