Welche Blumen kann man jetzt noch pflanzen?

5 min gelesen

Sind Sie auf der Suche nach einer bunten Lösung für Ihren Garten, um die kalten Wintermonate zu überstehen? Auch dann, wenn die Temperaturen sinken, können Sie sich an en Blumen im Garten erfreuen. Wenn Sie es richtig planen, schaffen Sie es tatsächlich, dass Sie das ganze Jahr über zu jeder Jahreszeit etwas zum Staunen haben werden. Haben Sie bereits einen Plan, wie Sie die Sache angehen möchten? Als Blumenliebhaber müssen Sie Ihre Gartengeräte auch im Winter nicht wegräumen, wenn das kalte Wetter zuschlägt.

Damit Sie die schönsten Blumen genießen können, müssen Sie gar nicht auf den Frühling warten. Es ist tatsächlich möglich, im späten Herbst, bzw. sogar im Winter Pflanzen und Blumen zu setzen, die der Kälte trotzen. Manche blühen sogar im tiefsten Winter. Haben Sie gewusst, dass es Blumen gibt, die auch in der Kälte gedeihen?

Die meisten Pflanzen und Blumen scheinen im Winter abzusterben, weil sich in den Zellen der Pflanze Eiskristalle bilden. Die meisten Pflanzen unternehmen allerdings sehr große Anstrengungen, damit sie sich vor dem erfrieren schützen. Daher werden gelöste Stoffe, wie zum Beispiel Sucralose freigesetzt. Dadurch schafft es die Pflanze, den Gefrierpunkt weiter zu senken. So überstehen die Pflanze Temperaturen bis -20 °F.

Damit Sie es gleich richtig machen, sollten Sie sich von vorneherein für Blumen entscheiden, die für den Winter geeignet sind und in der Kälte gedeihen.

Ohne Schneeglöckchen geht es nicht

Schneeglöckchen gehören zu den typischen Winterpflanzen. Diese können bereits Anfang November bis Februar erscheinen. Schneeglöckchen können Sie auch anpflanzen, es gibt mehrere unterschiedliche Sorten. Wenn Sie sich für die richtigen Zwiebeln entscheiden und den korrekten Standort dafür aussuchen können Sie sich jährlich aufs Neue über die Schneeglöckchen-Pracht freuen.

Englische Primel im Winter

Höchstwahrscheinlich kennen Sie ganz normale Primeln, die sich gerne im Frühling in bunten Farben zeigen. Haben Sie aber schon einmal von der englischen Primel gehört? Diese bietet sich besonders in den Wintermonaten als beliebter Begleiter an. Deshalb ist es nicht zu spät, wenn Sie die englische Primel in Ihrem Garten pflanzen. Auch englische Primeln erhalten Sie in fast allen Farben. Wenn das Wetter draußen grau und unangenehm ist freuen Sie sich dann trotzdem über Ihre bunten Blütenergebnisse.

Stiefmütterchen das ganze Jahr

Stiefmütterchen sind nicht nur einfach zu pflanzen und zu pflegen, sondern sie können das ganze Jahr über wachsen und blühen. Deshalb sind Stiefmütterchen ein klares Muss in Ihrem Garten. Der Zeitraum der Blüte ist überdurchschnittlich lange. Auch die Stiefmütterchen können Sie in unterschiedlichsten Farben auswählen. Manche Sorten sind sogar zweifarbig. Wie wäre es zum Beispiel mit violett?

Winter Jasmin als Winterblüher

Mögen Sie die Farbe Gelb? Diese erinnert Sie vielleicht genauso wie viele anderen Hobbygärtner auch an die Sonne. Ohne gelb geht es im Garten nicht. Wenn Sie einen hübschen einfachen Winterblüher suchen, eignet sich der Winter Jasmin ganz besonders. Sie freuen sich übrigens nicht nur über die sonnigen gelben Blüten, sondern auch über den typischen angenehmen Jasmin Duft. Es gibt aber auch geruchsneutrale Varianten.

Das Winter Geißblatt

Diese Pflanze wird Sie nicht nur durch die schöne Blüte im Winter begeistern, sondern auch durch den herrlichen Duft. Die hellen Blüten entwickeln sich direkt in den Wintermonaten. Der Geruch der Blüten erinnert an Zitrone. Normalerweise freuen Sie sich von November bis April über eine reichhaltige Blüte.

Das zarte Alpenveilchen

Unterschätzen Sie das Alpenveilchen nicht. Obwohl es in seiner Erscheinung relativ zart ist, können die Blüten den Winter überstehen.

In welchen Farben erscheinen Alpenveilchen?

  • Weiß
  • rosa
  •  rot

Alpenveilchen sehen aus wie ein Schmetterling, bzw. wie eine kleine Sternschnuppe. Sehr häufig werden diese als Geschenkpflanze bevorzugt. Die Alpenveilchen können Sie allerdings auch hervorragend als Beetspflanze im Winter nutzen. Achten Sie darauf, dass Sie die Blume keinem direkten Sonnenlicht aussetzen. Halbschatten ist besonders geeignet.

Winterkirsche

Haben Sie gewusst, dass es sogar Kirschenarten gibt, die im Winter blühen? Nicht umsonst handelt es sich bei Kirschbäumen und die beliebtesten Ausführungen überhaupt, wenn es um Bäume geht. Gönnen Sie sich diese wunderschöne Sehenswürdigkeit im Freien während der kalten Wintermonate. Die Winterkirsche besticht mit zarten rosaroten Blüten und verschafft Ihnen einen spektakulären Anblick.

FAQ

Sind Hyazinthen mehrjährig?

Ja, bei Hyazinthen handelt es sich um mehrjährige Pflanzen. Sie genießen die erste Blüte und den herrlichen Duft sogar in den kalten Wintermonaten. Achten Sie beim Einpflanzen auf Handschuhe. Ansonsten können Hautreizungen entstehen.

Ist das Heidekraut ein immergrüner Strauch?

Ja, das Heidekraut gehört zu den beliebtesten immergrünen Sträuchern in Ihrem Garten. Die Farben der Blüte können Sie besonders in den kalten Monaten schätzen. Außerdem ist die Pflanze relativ anspruchslos, was den Boden betrifft.

 

Die Narzissenzwiebeln können Sie idealerweise in den kalten Wintermonaten einsetzen. Achten Sie auf den korrekten Abstand von mindestens 15 cm. Narzissen sind übrigens mehrjährig.

Fazit: wenn Sie Ihren Garten auch während der kalten und dunklen Wintertage einen Hauch von Farbe verleihen wollen, können Sie das gezielt tun. Erkundigen Sie sich vor allem über den jeweiligen Standort, den die Winterpflanze bevorzugt. Wenn Sie auf mehrjährige Blumen, wie zum Beispiel Schneeglöckchen setzen, freuen Sie sich immer wieder aufs Neue über die Winterblüte. Die winterblühenden Pflanzen verschönern Ihren Garten und erhellen Ihnen die Tage im wahrsten Sinne des Wortes. Das violette Heidekraut darf beispielsweise auf keinen Fall in Ihrem Garten fehlen. Mit dem richtigen Know-how müssen Sie auch im Winter nicht auf Ihre geliebte Gartenarbeit verzichten.

ofertas flores mas vendidas
To top